Archiv der Kategorie: Geräte

2m-Bandbeobachtung bei DM4IM

Vor kurzem hat DM4IM einen RTL-SDR-Empfänger an seinem Standort installiert und stellt mit  OpenWebRX die Beobachtung des gesamten 2m-Bands zur Verfügung.

Die auf Linux basierte Anwendung stellt einen Web-Server ins Netz;  Zugang erhält man durch Eingabe der IP-Adresse, bzw. des DYN-DNS-Eintrags  gefolgt vom Port in die Adresszeile des Lieblings-Browsers :  <RUFZEICHEN>.no-ip.org Doppelpunkt 8073

Kurzes Manual:

Klick auf den Button SQ setzt automatisch die Rauschsperre

Mit dem Scrollrad der Maus kann man aus- und einzoomen.

QSY
Linke Maustaste gedrückt halten und Filter verschieben.
oder
Auf ein Signal klicken

Passband-Tuning
Gedrückte SHIFT-Taste und linke Maustaste: Filter packen und von der Mittenfrequenz wegschieben, Frequenz bleibt stehen.

Slope-Tuning
Gedrückte STRG und linke Maustaste: Filterflanke links oder rechts packen und verschieben.

Viel Spass damit.

Voll eingezoomte Ansicht. Empfang der 2m-Bake DB0HRF auf 144.475 CW

DMØWHM-10 ist aprs-IGate

Als Nebenprodukt des schier unübersichtlichen Funktionsumfangs des HamserverPI  kann DMØWHM nun auch als aprs-IGate die Positionsdaten beweglicher Sender entgegennehmen und zu aprs.fi weitergeben. Dort werden diese Daten auf einer Karte angezeigt.

Die Technik dahinter ist neben dem RaspberryPi ein USB-Stick mit RTL-SDR Empfänger. Ursprünglich für TV-Empfang vorgesehen, ist dieser Stick auf 144.800Mhz FM geparkt und lauscht dort auf die 1200bd AFSK-Signale mobiler Stationen .

DMØWHM Svxlink qrv in Weinheim

Lange Zeit lief ein Kenwood TM-V7E an einem PC mit Windows7 mehr oder weniger zuverlässig. Das Funkgerät hat sein Haltbarkeitsdatum überschritten und es traten immer mehr Probleme auf.

Der Transceiver wurde ersetzt durch ein noch viel älteres Standard C78  , einer Dauerleihgabe von DM4IM .  Zusätzlich stellte DF1GW die optionale Mobilhalterung mit angedockter 10W-PA zur Verfügung.

Der PC wurde durch einen stromsparenden RaspberryPI,  mit aufgesteckter HamserverPI-Platine für die Ein- und Ausgänge , ersetzt. DK4BX hatte noch einen Bleigel-Akku in der Bastelkiste und so ist DMØWHM nun akkugepuffert und würde bei Stromausfall und damit einhergehendem Ausfall des Netzwerks zwar nicht mehr als Echolink-Einstieg zur Verfügung stehen, aber immerhin könnte man es als Sprachpapagei benutzen. Einem späteren Ausbau zu einem (kurzzeitig) netzstromunabhängigen – und damit Notfunkfähigen – 70cm Repeater  steht nichts mehr im Wege.

Eine Bedienungsanleitung für SvxLink ist (bald) hier, Nodenummer, Frequenz etc. siehe links oben in der Seitenleiste.

Die Funktionsvielfalt des HamserverPI ist sehr groß, siehe die weiterführenden Beiträge