Was ist Amateurfunk?

https://dl0wh.de/afu-info/

„Dem Physiker Heinrich Hertz gelang es 1888 erstmalig elektrische Schwingungen über eine Antenne auszusenden, und in etwas Entfernung wieder zu empfangen. Die Funktechnik war entdeckt! Doch es dauerte noch bis zum Jahre 1897, bis die erste praktische Nutzung dafür entdeckt wurde. In diesem Jahr entwickelte der Italiener Marconi den ersten drahtlosen Telegraphie-Sender. Dies mag im Zeitalter von Satellitenfernsehen, Mobiltelefonen und anderen allgegenwärtigen Funkanwendungen unscheinbar erscheinen, doch war dies der Grundstein für all diese Entwicklungen.“

-„Amateufunk – unser Nachbar ist die Welt!“ von chaoswelle.de D23

 

Amateurfunk – immer aktuell

„Amateurfunk – braucht man das noch in der heutigen Zeit? Sind Internet und Mobiltelefon, Computer und Faxgerät nicht viel praktischer? Solche Fragen werden oft gestellt, und sie sind leicht zu beantworten: Auch heute noch bietet der Amateurfunk jede Menge spannende Betätigungsfelder!

Im Amateurfunk findet jeder seine Nische, und kann seinen ganz persönlichen Interessen nachgehen. Funkamateure…

…machen Fernsehen: analog (ATV) und digital (DATV)
…senden Bilder (SSTV) und Grafik (FAX)
…kommunizieren per Tastatur (PSK31) oder mit Fernschreibern (RTTY)
…haben eigene Satelliten (OSCAR)
…verwenden den Mond (EME), Metoritenschwärme (Meteor-Scatter) oder Invers-Wetterlagen (Tropo-Scatter) als Reflektoren für Funkwellen
…senden Daten (Packet-Radio) und haben ein eigenes Funkruf-Netz (POCSAG)
…bauen ihre Geräte bei Bedarf selber
…und haben einfach viel Spaß!“

„Amateurfunk – Auch heute noch „up-to-date“!“ von chaoswelle.de D23