Schlagwort-Archive: Wasserhaus

Breitbandstörer – Schaltnetzteil – erstes Treffen

Günter/DL4ZAO hat wieder einen tollen Vortrag gehalten

Am 27. April 2016 war das Wasserhaus wieder bis zum letzten Platz mit interessierten OMs und einer YL gefüllt. Alle waren auf die Präsentation von Günter gespannt, da das Thema uns allen auf den Nägeln brennt.
Wie von DL4ZAO gewohnt, wurde niemand enttäuscht. Günter legte uns das Thema in gewohnter und hoher Fachkenntnis dar und wie erwartet würzte er seine Darbietungen mit unvergleichlichem Witz. So machte Lernen richtig Spaß.
Der Abend war wieder ein tolles Erlebnis. Wir alle Danken unserem Referenten Günter für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf den kommenden Mittwoch, an dem es im Thema weiter geht.

900 - DJ8AZ - DL4ZAO - volles Haus - P1060751

Bild DJ8AZ: Das Wasserhaus platzt aus allen Nähten

900 - DJ8AZ - DL4ZAO der Experimentator - P1060760

Bild DJ8AZ: Günter/DL4ZAO verbindet einleuchtende Theorie mit Aha-Praxis

900 - DJ8AZ - DL4ZAO in Aktion - P1060759

Bild DJ8AZ: Günter in seinem Element

900 - DM2GM - DL4ZAO in Aktion - K1600_20160427_191953

Bild DM2GM: Und jetzt geht es so richtig los …

Workshop HAMNET am 6.11.12

Wolfgang, DF1GW, und Michael, DC1PAA, haben uns am 6. November in die Praxis des HAMNET im Wasserhaus und darüber hinaus in der Metropolregion Rhein -Neckar und weiter bis nach Dänemark und Österreich eingeführt.
Dabei haben sie uns sowohl die praktische Seite der Netzwerk-Infrastruktur im Wasserhaus als auch im großen Zusammenhang praktisch am eigenen Labtop erleben lassen.
Mit den betriebssystemeigenen Kommandos von Windows wie ping und tracert bzw. den mac-spezifischen analogen Einrichtungen haben wir dabei die Verbindungsdynamik im HAMNET untersucht. Hierbei gab es so manchen Aha-Effekt.
Auch einige Dienste des HAMNET, wie telnet und Mailboxen hat Wolfgang uns nahe gebracht.

Die gewaltige Kompexität der im Wasserhaus installierten Kommunikationsinfrastruktur ist dabei ein wenig deutlicher geworden. Den Entwicklern dieser Infrastruktur gebührt unsere große Achtung und Anerkennung.

Dem Wolfgang und dem Michael danken wir für ihre tollen Erklärungen des recht komplexen Gebietes HAMNET.

 


 

DL4ZAO – Bastel-Workshop Detektorempfänger

Viele, die nicht im Zeitalter der integrierten Schaltungen und Mikrocomputer ihre ersten Gehversuche im Bereich der Elektronik gemacht haben, werden sich noch an den guten alten Detektor-Empfänger erinnern, der besonders in der Vor-Röhrenzeit sehr populär war.

Es ist auch heute noch beeindruckend, mit wie wenig Bauteilen man ein Radio aufbauen kann. Denn der  Detektor-Empfänger besteht zumeist nur aus folgenden Bauteilen: Spule, Drehkondensator, Gleichrichter, Kopfhörer, Antenne, Erde. Er  bezieht seine komplette Energie aus dem Sender-Signal.

 

 

 

 

 

 

 

Der Bau eines Detektorempfängers bietet auch heute noch eine ideale Möglichkeit sich auf sehr einfache Weise Grundlagen und Gesetzmäßigkeiten der Funktechnik wie:

· Spule
· Kondensator
· Schwingkreis
· Parallelkreis
· Serienkreis
· Langdrahtantenne
· Güte
· Kopplung
· Selektion und Trennschärfe
· Bandfilter
· Amplitudenmodulation
· Diode und Gleichrichtung
· Anpassung
· Impedanz-Transformation

von Grund auf anzueignen und in ihrer praktischen Auswirkung zu erleben.

DL4ZAO – der Spiritus Rektor des Bastel-Workshops Detektorempfänger.
(Bild DJ8AZ)

Für mehr Informationen zum Thema und den erforderlichen Bauteilen klick auf den Link:

https://www.ukw-tagung.org/download/Detektorradio.pdf

Erster Bastelabend:    21. März 2012
Zweiter Bastelabend:  28. März 2012

Jeder Teilnehmer bringt bitte die einzelnen Detektor-Bauelemente
aus seiner Bastelkiste mit.