Fritzel-Yagi ausgerichtet

https://dl0wh.de/fritzel-yagi-ausgerichtet/

In einer kurzfristig beschlossenen Aktion haben Walter DK2OI, Erwin DK4BX, Alex DG1PM und Martin DM4IM die etwas aus der Waagerechten geratene Fritzel-Yagi über dem 3-Meter-Spiegel inspiziert und neu ausgerichtet. Es wurde festgestellt, dass wohl durch Materialermüdung das Boomrohr etwas zusammengedrückt ist und deshalb die Schelle sich durch Vibrationen und Windeinwirkung ein wenig gelockert hatte.  Alex DG1PM ließ den Mast mithilfe der Winde ab, während Martin DM4IM auf der oberen Plattform dafür sorgte, dass die Yagi nicht unkontrolliert schwenken und die Vertikalantennen für UKW abbrechen konnte.