Archiv der Kategorie: Antennentechnik

Der Parabolspiegel und sein Brennpunkt

Funkverbindungen über den QO-100 sind für immer mehr YLs und OMs eine faszinierende Herausforderung. Auch der OV Weinheim wird in Kürze unter DL0WH hierbei mitmischen. Deshalb hat der drei Meter im Durchmesser messende „Weinheim-Rieseʺ seinen Standort vom Mast mit einem neuen Standort auf der Wasserhauswiese getauscht. Seinen Name hat er liebevoll in Anlehnung an den legendären „Würzburg-Riese″ erhalten. In den Brennpunkt des Parabolspiegels wird ein Team um Wolfgang, DJ8LC, die Sendeantenne einbauen.

Hierbei hat sich die interessante Frage gestellt, wo liegt denn der Brennpunkt? Die Praktiker in Weinheim wissen sehr schnell eine Antwort, denn sie kennen die Brennpunktformel, die da lautet: f = x2/4y. Welche physikalischen Gegebenheiten und mathematische Überlegungen zu dieser tollen Formel führen ist nun Gegenstand einer einstündigen Fortbildungsveranstaltung im Wasserhaus, die von Dr. Armin Brenner, DM2AB, dem OVV vom Ortsverband Mannheim A10, am OV-Abend, dem 23. Oktober 2019 gehalten wird. Hierzu sind alle ganz herzlich eingeladen, die an dem vielschichtigen und zukunftsweisenden Thema interessiert sind. Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr.

Brennpunkt F eines Parabolspiegels

QO-100 – der erste Schritt ist getan

Der drei Meter Spiegel ist unten

Am dritten Juli 2019 war der große Tage der Spiegeldemontage.

Mit einem 30 Meter Autokran wurde der Spiegel mitsamt seiner Halterung und dem Drehkranz vom 20 Meter hohen Spiegelmast heruntergehoben.

Martin, DM4IM, hat in beispielhafter Einzelleistung schier Unmachbares geleistet, als er alleine in 20 Meter Höhe die gesamte Apparatur löste und dadurch das Herunterlassen des Parabolspiegels mit seinen drei Metern Durchmesser ermöglichte.

Bild: DJ8AZ: Der Autokran mit seinen 30 Metern Höhe.
Bild: DJ8AZ: Die letzten Sekunden des Spiegels auf dem Mast.
Bild: DJ8AZ: Jetzt steht der drei Meter Koloss auf dem Boden
Bild: DJ8AZ: Und jetzt wird noch der Drehkranz ausgehoben.
Bild: DJ8AZ: Wir danken Martin für seine gewaltige Leistung!

Der Spiegel steht jetzt auf seiner Parkposition.
Nach der Weinheimer UKW-Tagung wird er auf seine Arbeitsposition gehievt.

DJ8AZ: Bald werden wir mit QO-100 mit unserem Spiegel arbeiten.

Beverage Antenne geborgen

In einer weiteren kurzfristig geplanten Aktion haben Erwin DK4BX und Martin DM4IM die defekte Beverage Antenne geborgen. Vor ein paar Wochen war,  ausgelöst durch einen Sturm, ein dicker Ast erst auf die Telefonleitung und dann auf die Beverage gestürzt.  Die Telefonleitung zerriss unter dem Gewicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine der an den  Telefonmasten angebrachten Halterungen  der Beverage wurde abgeschert, eine andere verbogen. Durch den entstandenen Zug verbogen die parallel laufenden Antennendrähte die Halterungen am Speisepunkt und am Transformator am entfernten Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Antennendraht selbst hat überlebt, allerdings hat ihn jemand durchgezwickt, vermutlich derjenige, der die Telefonleitung geborgen hat.  Die hier können es nicht gewesen sein, die sind nur neugierige Zuschauer:

 

 

 

 

 

 

Der Draht wird geborgen. Einer arbeitet, der andere knipst und ist nur ein Schatten seiner selbst.